31
Jan

„Wie Medien zum gesellschaftlichen Wandel beitragen können“ – Michael Gleich spricht am Kongress „KAIROS – Den Wandel gestalten“

Michael Gleich engagiert sich nach Tätigkeiten für GEO, stern, natur und Zeit in eigenen multimedialen Projekten zu Themen wie Umwelt, Frieden und kulturelle Vielfalt. 2003 gründete er die gemeinnützige Culture Counts Foundation. Seine Reportagen und Bücher erhielten zahlreiche Auszeichnungen. Für sein innovatives Konzept des „konstruktiven Journalismus“ wurde er von der internationalen Organisation Ashoka zum Fellow auf Lebenszeit gewählt.

Am Kongress „KAIROS – Den Wandel gestalten“ der Akademie Heiligenfeld wird er am Sonntag, den 10.06.2018 einen Vortrag zum Thema „Wie Medien zum gesellschaftlichen Wandel beitragen können“ halten. Der Vortrag macht deutlich, wie einseitige, negative und aufgebauschte Berichterstattung zu Wahrnehmungsverzerrungen bei den Lesern führt. Zudem zeigt er, welchen Beitrag ein konstruktiver Journalismus zu positivem Wandel leisten kann. Im Rahmen der Initiative „Peace Counts“ dokumentiert ein Netzwerk von Reportern und Fotografen seit 15 Jahren, welche sozialen Erfindungen Friedensprozesse voranbringen.

Neben seinem Vortrag wird Michael Gleich noch einem Workshop am Samstagnachmittag mit dem Titel „Mythos Objektivität – Gibt es Angstlust auch bei uns, den Mediennutzern?“ halten.

Der Kongress „KAIROS – Den Wandel gestalten“ findet vom 7. bis 10. Juni 2018 in Bad Kissingen statt.

Weitere Informationen finden Sie hier.