29
Dez

Interview mit Pater Anselm Grün

 

Heute möchten wir Ihnen einen unserer Kongressreferenten, Pater Dr.  Anselm Grün vorstellen. Wir freuen uns sehr, ihn auch dieses Jahr wieder an unserem Kongress willkommen heißen zu dürfen.

Pater Anselm Grün ist Mönch der Benediktinerabtei Münsterschwarzach. Er verbindet die Erfahrungen der frühen Mönche aus dem 4. und 5. Jahrhundert mit den Ergebnissen moderner Psychologie. Bis 2013 war er für die wirtschaftlichen Belange der Abtei zuständig. Er hat über 300 Bücher zu spirituellen Themen geschrieben. Zudem gibt er auch Führungsseminare. 36 Jahre lang war er wirtschaftlicher Leiter der Abtei. Heute ist er geistlicher Leiter des Recollectiohauses. Pater Anselm Grün hält am Kongress einen Vortrag zum Thema“ Das Leben lernen im Gegenwind unserer Zeit“. Um Ihnen einen besseren Einblick gewähren zu können, haben wir Ihm ein PaarInterviewfragen gestellt:

Frage 1: Was bedeutet für Sie „Leben lieben“?

Pater Anselm Grün: Das Leben lieben heißt für mich: Ja sagen zu mir und meiner Lebensgeschichte, zu meinem Leib, zu meiner Seele. Und das Leben lieben heißt für mich, die Schönheit des Lebens, die Schönheit der Natur und der Kunst zu genießen. Und das Leben lieben bedeutet für mich: ganz im Augenblick zu sein sowie mich auf jeden Augenblick neu einzulassen.

 

Frage 2: Wie kamen zu Ihrem Vortragstitel?

Pater Anselm Grün: Die Formulierung „das Leben lieben“ stammt aus der Regel des heiligen Benedikt. Vor 1500 Jahren schrieb er in seiner Regel: „Wer hat Lust am Leben?“ Der, der das Leben liebt, ist eingeladen, ins Kloster zu gehen. Wer dem Leben ausweichen will, ist im Kloster nicht am rechten Platz.

 

Frage 3: Was können wir uns Vorstellen unter den Worten „das Leben leise wieder kennenlernen“ vorstellen?

 Pater Anselm Grün: Das Leben leise wieder lernen bedeutet, still zu werden, sich in der Stille dem Augenblick zuzuwenden und einen neuen Blick zu bekommen für die Schönheit der Natur, aber auch für das Geheimnis des Menschen, dem ich begegne, zu bekommen. Das Leben leise wieder lernen bedeutet auch, fähig zu Begegnungen, die mich verwandeln.

Weitere Informationen und zu Pater Dr. Anselm Grün und zu seinem Vortrag finden Sie hier.