2
Feb

Post-Workshop zum Thema „Liebe“

Nachdem Sie schon einige Einblicke in unsere Pre-Workshops erhalten haben, möchten wir Ihnen heute unsere Post-Workshops, welche im Anschluss an den Kongress stattfinden, vorstellen. Auch für Nicht-Kongressteilnehmer bieten unsere Post-Workshops ein einzigartiges Erlebnis zum Thema „Liebe“. Diese finden am Sonntag, 21.05.2017, nach Ende des Kongresses statt. Beginn ist um 14:00 Uhr, Ende um 18:30 Uhr.

Hierbei können Sie wieder zwischen zwei Angeboten wählen.

Mit “Lieben heißt Das Leben feiern” wollen wir Sie, in ein neues Paradigma des Lebendigen, dessen Basis die innere Verbundenheit des Ganzen bildet, führen. Der Workshop wird von Dr. Christina Kessler geleitet, welche ein Studium in Ethnologie, Soziologie und Religionswissenschaften absolvierte und heute selbstständige Vertreterin der New Anthropology und Begründerin der Amosophie ist.

Des Weiteren wird Sie Prof. Dr. Rolf Verres, Facharzt für psychotherapeutische Medizin, in seinem Vortrag „Eine musikalische Einladung zum Ego-Trip“ auf eine Reise in Ihr Inneres begleiten. Zu einem erfolgreichen Ego-Trip gehört die Freiheit, die eigenen Resonanzfähigkeiten situativ zu regulieren. Um das erfahrbar zu machen, bietet Prof. Dr. Rolf Verres abschließend am Konzertflügel eine meditative Trance-Reise mit behutsamen mehrdeutigen Klangteppichen und zarten Rhythmen an.

Die Gebühr beträgt regulär 95,00 € je Workshop. Kongressteilnehmer erhalten eine Ermäßigung und zahlen nur 80,00 € je Workshop.

Melden Sie sich gleich mit dem Anmeldeformular in der Mitte des Kongressprogrammes oder unter www.kongress-heiligenfeld.de an.