12
Feb

Pre- und Post-Workshops am Kongress Reifung

Sie haben die Möglichkeit, schon früher zum Kongress anzureisen oder können am Sonntag länger bleiben? Dann besuchen Sie doch einen unserer spannenden Pre- und Post-Workshops!

Pre-Workshops am Donnerstag, 14.05.20 (12:30 – 17:00 Uhr)

Reifen in Beziehung Autonomie – Verbundenheit – und das Größere
Referenten: Frithjof Paulig und Dr. Christine Frankman

Wir gehen der Frage nach: Wie können wir uns unterstützen, weder in der Verbundenheit zu verschwinden noch in der Individualität zu verharren?
Was unterstützt uns, diese beiden Ur-Sehnsüchte so zu balancieren, dass wir sie als eine Chance erleben für unser Reifen? Wir überprüfen unser Konzept von Beziehung, spüren in die Intuition des Körpers als Medium der Selbst- und Du-Bezogenheit und lassen unsere Seele sprechen. Mit Bewusstseinstools, dynamischen Sequenzen zur Verankerung der eigenen Kraft und Ausrichtung, Präsenzübungen und Dialog – auf dem Weg zu einer bewussten Bezogenheit.

Beseelte Psychotherapie
Referent: Klaus Buch

Der Workshop vermittelt eine Einführung einer transpersonalen Orientierung, ebenso einen Einblick in die Fortbildungsreihe Beseelte Psychotherapie. Transpersonale Psychotherapie als Bewusstseinsschulung ebenso als Entwicklung einer Haltung von Mitmenschlichkeit. Wege und Zugänge zum transpersonalen Bewußtsein mit Übungen im Kontakt und meditativer Art. Beispiele einer Anwendung im Patientenkontakt.

 

Post-Workshop am Sonntag, 17.05.20 (14:00 – 18:30 Uhr)

Leben im Bewusstsein der Liebe: Wer das Paradies sucht, muss es in sich selber finden
Referent: Prof. Dr. med. Rolf Verres

In diesem Post-Workshop möchte ich im Kraftfeld der Gruppe alle Erkenntnisse, die wir auf diesem Kongress zum Thema „Reifung“ gewonnen haben, zusammenfassen und rückblickend mit der Frage reflektieren, was diese Erkenntnisse für jeden Einzelnen von uns bedeuten und ob hierzu auch neuere professionelle Konzepte zur Salutogenese nützlich sein könnten, die an Kreativität, Lebensfreude und Liebesfähigkeit orientiert sind. Die Frage ist also, ob wir unsere eigenen weiteren Reifungsprozesse bewusster als bisher steuern können und wollen. Und ganz besonders: Wie können wir trotz aller Schlechtigkeit dieser Welt unsere eigene Liebesfähigkeit als stärkste Lebenskraft weiter kultivieren und immer unerschütterlicher werden lassen?

Die Gebühr beträgt 95,- € je Workshop, Kongressteilnehmer erhalten eine Ermäßigung und zahlen nur 80,- €. Die Workshopbeschreibungen finden Sie hier. Melden Sie sich gleich an!