Parallelvortrag: Ein essenzieller Moment

09 Jun 2018
12:15

Parallelvortrag: Ein essenzieller Moment

Die Dimension der kollektiven, generationsübergreifenden Traumatisierung von Kulturen ist ein essenzieller Faktor in der Diskussion um gesellschaftlichen Wandel. Die innere Anbindung an den kreativen Strom des Lebens schafft essenzielles Handeln, weil Sie dadurch nicht mehr nur in der Nachzeit leben, sondern an die Zukunft angebunden an Emergenz teilnehmen. Erst wenn Sie erkennen, dass Sie viel Zeit Ihres Lebens in der Neuauflage der Vergangenheit leben und das unbewusste Dynamiken immer nur wieder Vergangenheit kreieren, erst dann schaffen Sie durch Bewusstwerdung neue Möglichkeiten, Innovation und Wandel.