Parallelvortrag: SlowSex – eine sexuelle (R)evolution durch Achtsamkeit

Parallelvortrag: SlowSex – eine sexuelle (R)evolution durch Achtsamkeit

Sexualität ist Teil unseres Menschseins. Sie braucht jedoch Entwicklung, wenn wir auch im sexuellen Miteinander diesem Menschsein gerecht werden wollen, denn eine Sexualität, die hauptsächlich auf genitaler Ebene stattfindet, nährt uns auf Dauer nicht und verhindert Evolution in diesem Bereich unseres Seins. Bewusstheit, erzeugt durch Achtsamkeit, kann den Sex erweitern und ihn zu dem erwachsen lassen, was er heute sein müsste: eine zeitgemäße Art des sexuellen Miteinanders, jenseits von Porno – und Konsumfixierung.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen