18
Mai

Innehalten – Nachspüren – Kongress 2014: „Burnout und Resilienz“

Ist Burnout eine der großen individuellen und globalen Herausforderungen dieses Jahrhunderts? Ist Resilienz eine der großen individuellen, organisationalen und gesellschaftlichen Kompetenzen dieses Jahrhunderts? Ist Burnout ein Modebegriff? Ist Burnout eine Bezeichnung für eine zunehmende psychosoziale Belastung der Bevölkerung? Wie reagieren wir auf die Veränderungen der Arbeitswelt, auf die Veränderungen der Lebensstile, auf die Veränderungen der gesellschaftlichen Ansprüche? Von psychischen und physischen Erschöpfungsprozessen im Sinne einer Burnout-Entwicklung werden wir zunehmend betroffen. Wie können wir diese erkennen? Wie können wir diese vermeiden? Wie können wir diese behandeln? Dies sind Fragen für jeden Einzelnen, aber auch für Unternehmensführung, für Unternehmenskulturen und Gesellschaft. Eine Antwort auf die Burnout Thematik ist die Resilienzentwicklung. Resilienz heißt Widerstandsfähigkeit, innere Stärke, Gesundheitskompetenz, letztlich psychosoziale Kompetenz jedes Einzelnen. Resilienz ist aber auch die Fähigkeit eines Unternehmens zu nachhaltigem Erfolg, zu Wettbewerbsfähigkeit, zur Innovation. Wie können wir Unternehmenskulturen und Unternehmensstrukturen aufbauen, um nicht nur Mitarbeiter und Führungskräfte, sondern ganze Unternehmen resilient und kompetent zu machen? Und was bedeutet Resilienz gesellschaftlich oder global betrachtet? Welche Rollen spielen Wachstum, Gesundheit, soziale Vernetzung oder gar Glück für eine resiliente Gesellschaft?

Mehr als 60 namhafte Referenten gaben in der unvergleichbaren Atmosphäre des historischen Regentenbaus in Bad Kissingen hierzu Impulse. Einige möchten wir Ihnen nennen:

  • Dr. Anselm Grün – Trau deiner Kraft
  • Dr. Joachim Galuska – Burnout, Resilienz und Bewusstseinskompetenz
  • Wolfgang Gutberlet – Burnout in der Wirtschaft? Eine kritische Betrachtung aus Unternehmerperspektive
  • Sylvia Kéré Wellensiek – Resilienz – Kompetenz der Zukunft
  • Werner Tiki Küstenmacher – Du hast es in der Hand. Fünf einfache Rituale für ein gesünderes Leben
  • Dr. Eugen Drewermann – Leben in Menschlichkeit

Alle Vortragsreferenten unseres Kongressprogramms, sowie einen Bilderrückblick finden Sie in unserer Galerie.

Wir möchten Sie einladen innezuhalten und nachzuspüren, oder falls Sie am Kongress nicht teilnehmen konnten, ihn ein wenig zu erkunden. Aus diesem Grund freuen wir uns, zusammen mit unserem Kooperationspartner Auditorium Netzwerk, Ihnen einen Vortrag kostenfrei präsentieren zu dürfen:

Vortrag: Trau deiner Kraft – Dr. Anselm Grün

Vortragsbeschreibung:
Krisen gehören zu unserem Leben. Sie können uns in unterschiedlichen Lebensabschnitten treffen. Sie konfrontieren uns mit unseren innersten Sorgen und Ängsten. In der christlichen Tradition war es immer der Heilige Geist, der als die Kraft angerufen wurde, die wir brauchen, um mutig und unverzagt durch die Krisen zu gehen. Es geht darum, sich ehrlich den eigenen Krisen zu stellen, dann aber auch konkrete Wege zu finden, um durch die Krisen zu gehen und so neue Lebensmöglichkeiten zu erschließen.

Referentenbeschreibung:

 

 

Seit 1964 Mönch in der Abtei Münsterschwarzach, Promotion in Theologie und Studium der Betriebswirtschaft; bis 2013 Cellerar (wirtschaftlicher Leiter) der Abtei Münsterschwarzach; geistlicher Leiter des Recollectiohauses, Kursleiter im Gästehaus, Vortragstätigkeit im In- und Ausland, Autor von etwa 300 spirituellen Büchern.

 

 

 

 

Sie möchten mehr Heiligenfelder Kongresse nachspüren? Dann freuen Sie sich auf den Kongress 2015: „Wir“.