19
Mai

Innehalten – Nachspüren – Kongress 2015: „Wir“

Persönliche Freiheit gehören zu unseren obersten Werten. Wenn sie sich verselbstständigen, entartet unsere Kultur und wir werden beherrscht von Egozentrik, Narzissmus, persönlichen Macht- und Selbstdarstellungsbedürfnissen und der Gier nach Geld und materiellen Werten. Wir beziehen uns dann nicht mehr auf die Gemeinschaft, zu der wir gehören, sondern isolieren uns oder funktionalisieren unsere Beziehungen für unsere Zwecke. Doch dann wird unser Leben leer und ohne tieferen Sinn, wir verpassen die Chancen, die in der Teilhabe an Gemeinschaften liegen.

Wenn wir uns einlassen auf die Felder des WIRs, unsere Partnerschaften, Freundschaften, unsere Familie, unser Arbeitsfeld, unsere Nachbarschaften, unsere Gesellschaft – ja unsere Menschheit, dann profitieren wir von der schöpferischen Kraft, die darin liegt. Wir profitieren von der ungeheuren Kreativität, die sich erst aus der Kommunikation und der Kooperation ergibt, von der Heilung, die uns mitmenschlicher Kontakt ermöglicht, von dem Sinn, den wir in unserem Leben empfinden, weil wir uns aufgehoben fühlen in einem größeren Zusammenhang, der uns überschreitet und an dem wir Anteil nehmen können.

“WIR” meint nicht nur unsere soziale Verantwortung, unsere Mitmenschlichkeit, unsere Solidarität und unsere Fürsorge füreinander, sondern meint mehr noch eine Kultur des Dialoges, der Bereitschaft zu Beziehung und Bindung, unsere Seelenverbindungen. “WIR” bedeutet sowohl unsere Kompetenz, unsere Gesellschaft sozial verantwortlich und sozial verträglich, z. B. in Form einer echten sozialen Marktwirtschaft, zu gestalten, als auch unsere Fähigkeit, Gemeinschaft in allen Formen unserer Beziehungen zu erleben und zu entfalten. “WIR” könnte eine Antwort in der Krise unseres Bewusstseins sein, die sich in den verschiedenen gesellschaftlichen Feldern gegenwärtig ausdrückt.

In unserem Kongress wollen wir Sie in den verschiedenen Dimensionen und Themenfeldern inspirieren.

Mehr als 60 namhafte Referenten gaben in der unvergleichbaren Atmosphäre des historischen Regentenbaus in Bad Kissingen hierzu Impulse. Einige möchten wir Ihnen nennen:

  • Dr. Joachim Galuska – Bewusstsein, Kommunikation und Kultur
  • Heiner Geißler – Ethische Grundlagen einer Gesellschaft im Wandel
  • Dr. Claus Eurich – WIR ist Kommunikation
  • Veit Lindau – WIR im Feuer realer Beziehungen
  • Albert Pietzko – Vom kleinen ICH zum großen WIR
  • Joachim Franz – Globales Bewusstsein und globale Verantwortung
  • Dr. Joachim Galuska – WIR

Alle Vortragsreferenten unseres Kongressprogramms, sowie einen Bilderrückblick finden Sie in unserer Galerie.

Wir möchten Sie einladen innezuhalten und nachzuspüren, oder falls Sie am Kongress nicht teilnehmen konnten ihn ein wenig zu erkunden. Aus diesem Grund freuen wir uns, zusammen mit unserem Kooperationspartner Auditorium Netzwerk, Ihnen einen Vortrag kostenfrei präsentieren zu dürfen:

Vortrag: Bewusstsein, Kommunikation und Kultur – Dr. Joachim Galuska

Vortragsbeschreibung:

WIR sind mehr als Ich und Du! Wir reifen als Ich aus unserer Zugehörigkeit zu unserer Familie und zur Welt und werden schließlich fähig zu einem bewussten WIR. WIR entsteht durch Kommunikation, Dialog und Empathie. WIR ist die Innenseite unserer Beziehungen, das Erlebte unserer Gemeinschaft. WIR transzendiert unser ich und gibt ihm einen Platz und ist so eine Antwort auf die egozentrischen Neigungen unserer Individualisierung. WIR eröffnet den inneren Raum für unser Zusammenleben als Menschen und unser Zusammenwirken in den verschiedenen Feldern der Gesellschaft. Wenn wir uns dessen bewusst werden, müssen wir uns nicht unterwerfen oder verlieren, sondern gewinnen über den Reichtum der Teilhabe eine neue Dimension des Seins.

Referentenbeschreibung:

 

Dr. Joachim Galuska ist Gründer und Gesellschafter der Heiligenfeld Kliniken und der Akademie Heiligenfeld, Facharzt für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie; Herausgeber verschiedener Bücher und Artikel zu den Themen Bewusstsein in Psychotherapie und wirtschaftlichem Handeln.

 

 

 

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

 

Viel Freude beim Ansehen bzw. Anhören.

Sie möchten mehr Heiligenfelder Kongresse nachspüren? Dann freuen Sie sich auf den Kongress 2016: „Spiritualität im Leben“.