22
Mai

Innehalten – Nachspüren – Kongress 2018: „KAIROS – Den Wandel gestalten“

Während wir in der chronologischen Zeit wie gefangen wirken und uns den Mächten und Kräften und all den Entwicklungen ausgeliefert fühlen, wird immer wieder “Kairos” spürbar. “Kairos” ist eine besondere Zeitqualität voller Möglichkeiten, in der wir die Gelegenheit haben, das Leben zu gestalten. Kairos ereignet sich in unserem persönlichen Leben, aber auch in unseren Beziehungen und in unserem gesellschaftlichen Leben.

Wir befinden uns in einer kritischen Zeit, einer unübersichtlichen Zeit, einer bedrohlichen Zeit. Aber es ist auch eine Zeit voller Potentiale, neuer Ideen und neuer Entwicklungen, eine Zeit von neuem und umfassenderen Bewusstsein. Wandel geschieht und wenn wir die besondere Zeitqualität dieses Wandels vergegenwärtigen, dann können wir den Wandel mitgestalten.

Doch wo wollen wir ansetzen? Welchen Werten und Prinzipien wollen wir folgen, wenn es um unser persönliches Leben oder die Welt geht?

Was bedeutet es, den Wandel zu gestalten in Politik, Wirtschaft, Religion, Bildung, Medizin und Psychotherapie?

Was bedeutet es, Verantwortung zu übernehmen und verantwortlich zu handeln, dem eigenen Leben gegenüber, der eigenen Seele gegenüber und den Menschen gegenüber, mit denen wir zusammenleben oder zusammenarbeiten?

Was können wir lernen aus anderen gesellschaftlichen Feldern, als denen, in denen wir tätig sind und deren Zwänge und Grenzen wir uns oft im Alltag ausgeliefert fühlen?

Wie können wir uns gegenseitig inspirieren, Kairos zu spüren, besondere Momente zu vergegenwärtigen und dann entschlossen zu handeln?

Mehr als 60 namhafte Referenten gaben in der unvergleichbaren Atmosphäre des historischen Regentenbaus in Bad Kissingen hierzu Impulse. Einige möchten wir Ihnen nennen:

  • Dr. Dr. Felix Unger: Next Europe – Die Zukunft Europas
  • Dr. Claus Eurich: Kairos – Die erfüllte Zeit
  • Dr. Joachim Galuska: Den Wandel vergegenwärtigen
  • Dr. Natalie Knapp: Die Unsicherheit als schöpferisches Potential
  • Matthias Horx: Die Ära der Achtsamkeit
  • Dr. Franz Alt: Lust auf Zukunft – Wie wir die Wende schaffen

Alle Vortragsreferenten unseres Kongressprogramms, sowie einen Bilderrückblick finden Sie in unserer Galerie.

Wir möchten Sie einladen innezuhalten und nachzuspüren, oder falls Sie am Kongress nicht teilnehmen konnten ihn ein wenig zu erkunden. Aus diesem Grund freuen wir uns, zusammen mit unserem Kooperationspartner Auditorium Netzwerk, Ihnen einen Vortrag kostenfrei präsentieren zu dürfen:

Vortrag: Den Wandel vergegenwärtigen – Dr. Joachim Galuska

Vortragsbeschreibung:

Im Kairos-Geist jenseits alltäglicher Konstruktionen können wir sowohl den Zeitgeist spüren, als auch die gegenwärtigen Strömungen, Kräfte und Potentiale. Mit einem offenen Geist in der Welt zu sein, mit einem offenen Herzen dem Leben zu begegnen, kann kreative Antworten wecken auf die Herausforderungen unserer Zeit. So werden Sie zu Mitgestaltern eines Bewusstseinswandels. Dass dies immer auch einen persönlichen Einsatz erfordert, will Dr. Joachim Galuska mit einigen Beispielen Heiligenfelder Aktivitäten veranschaulichen.

Referentenbeschreibung:

 

 

Dr. Joachim Galuska ist Gründer und Gesellschafter der Heiligenfeld Kliniken und der Akademie Heiligenfeld, Facharzt für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie; Herausgeber verschiedener Bücher und Artikel zu den Themen Bewusstsein in Psychotherapie und wirtschaftlichem Handeln.

 

 

 

Sie möchten mehr Heiligenfelder Kongresse nachspüren? Dann freuen Sie sich auf den Kongress 2019: „Achtsamkeit“.