Dr. Geseko von Lüpke

Geseko von Lüpke studierte Politologie, Ethnologie und Journalistik. Er promovierte über die chinesische Außen- und Wiedervereinigungspolitik und arbeitete als Journalist für Rundfunk und Printmedien. Es folgten Fortbildungen in Tiefenökologie, Ökospsychologie und Ökopädagogik, sowie der Begleitung von Lebensübergängen in der wilden Natur. Er ist Autor. Seine Veröffentlichungen haben einen Schwerpunkt im Bereich der Ökologie, Nachhaltigkeit, internationale Zivilgesellschaft und kultureller Wandel.

Parallelvortrag
Sonntag den 14.05.2023 um 09:00 Uhr

Klima-Angst und Erfahrungen der Verbundenheit

Die Vereinten Nationen und die Wissenschaft warnen uns, mit der Klimaerwärmung vor der größten Krise in der Geschichte der Menschheit zu stehen. Angesichts düsterer Zukunfts-Szenarien, der Komplexität des Themas und den ausbleibenden Gegenmaßnahmen leiden rund 80 Prozent der junge Menschen zwischen 16 und 26 unter einem Phänomen, dass es bisher so als Begriff gar nicht gab: Klima-Angst! Der Vortrag skizziert diese kollektive psychologische Krise und zeigt Wege auf, wie der Verlust von Verbundenheit überwunden werden kann und ‚aktive Hoffnung‘ im Handeln entstehen kann.