5
Dez

Reifung im Menschsein als Menschheit – Annette Kaiser spricht am Kongress Reifung

Annette Kaiser – Autorin, Visionärin und spirituelle Lehrerin – referiert am Kongress Reifung zum Thema „Reifung im Menschsein als Menschheit“.

Im Zentrum der heutigen evolutiven Entwicklung steht das Mensch-Sein. Reifung im Mensch-Sein geschieht meist prozesshaft. Sie umfasst die Individualisierung als Teil der ganzen Menschheit. Dabei werden die tiefsten Ängste – individuelle wie kollektive – im Mensch-Sein berührt und gewandelt. In diesem Prozess der Reifung beginnt allmählich die Essenz der Essenz dessen, was Mensch-Sein ist, aufzuleuchten. Liebe und Mitgefühl für alles, was ist. Diese Liebe ist der eigentliche Schlüssel im Reifungsprozess, der die ganze Menschheit umfasst.

In ihrem Workshop am Freitag, den 15.05.2020 um 16:00 Uhr, beschäftigt sie sich mit dem Thema „Impulse im Reifungsprozess: Von der Angst zur Liebe“.

Annette Kaiser ist spirituelle Lehrerin und spirituelle Leiterin der „Villa Unspunnen“ (CH) und führt seit 1991 weltweit Meditations-Retreats durch. Sie folgt dabei dem pfadlosen Pfad der Liebe, den Irina Tweedie ihr vermittelte. Annette Kaiser ist Autorin mehrerer spiritueller Bücher, hat den „Einen Übungsweg DO“ entwickelt und unterrichtet die Kunst der spirituellen Traumarbeit. Als Visionärin einer Universellen Spiritualität engagiert sie sich für EINE Welt – EINE Menschheit – EIN Bewusstsein – lokal/global.

Der Kongress „Reifung: individuell – organisatorisch – gesellschaftlich“ findet vom 14. bis 17. Mai 2020 in Bad Kissingen statt.