Konstantin Wecker

Konstantin Wecker ist Musiker, Komponist, Schauspieler, Poet, Autor und Pazifist. Er setzt sich auch mit 75 Jahren noch mit seinen Liedern, Texten und in seinen Konzerten unermüdlich für den Frieden, für die Utopie einer besseren und gerechteren Welt ein. Er kennt die Höhen und Tiefen des Lebens, die Kunst des Scheiterns ist Thema eines seiner Bücher. Musik und die Poesie sind die Quellen, aus denen er schöpft. Den Heiligen Geist versteht Konstantin Wecker in seiner Symbolik als eine Kraft, die ihn zu seiner eigentlichen menschlichen Essenz führt. Die Auseinandersetzung mit Gott, Religion und Spiritualität – eine ständige Herausforderung.

Musikalischer Vortrag
Freitag den 12.05.2023 von 20:30 bis ca. 21:30 Uhr

Auf der Suche nach dem Wunderbaren

Konstantin Wecker und der Pianist Jo Barnikel sind ein bestens aufeinander eingespieltes Paar. Die langjährige Freundschaft zwischen Konstantin Wecker und Rolf Verres ist auf dem Hintergrund unterschiedlicher Erfahrungen der beiden Männer mit veränderten Bewusstseinszuständen, psychoaktiven Substanzen und der Befreiung von Abhängigkeiten entstanden. Beide haben eine große Vorliebe für nonkonformes Verhalten, für Kreativität und Poesie. Konstantin sagt: „Ich singe, weil ich ein Lied hab“. Rolf: „Immer ist Neubeginn“. Und Jo schweigt auch gerne mal.
An diesem Abend werden die drei Akteure, jeder auf seine Weise, zeigen, wie sie bei der Suche nach dem Wunderbaren zum Staunen und zur tiefen Dankbarkeit gelangt sind.

Weitere Referenten bei diesem musikalischen Vortrag:

Jo Barnikel

Prof. Dr. Rolf Verres