PROGRAMM DES KONGRESSES „ACHTSAMKEIT: EVOLUTION – BEWUSSTSEIN – MENSCHSEIN“

Mehr als 60 Referenten werden in über 20 Vorträgen und über 40 Workshops die verschiedenen Dimensionen der Achtsamkeit beleuchten: Aufmerksamkeit, Bewusstheit, Zeugenbewusstsein, Akzeptanz, Vergegenwärtigung, Aufklärung, individuelle Bewusstheit, kollektives Erwachen, integrale Achtsamkeit, spirituelle Kompetenz. Wir möchten dabei dem Einzelnen den Weg bereiten, das tiefere und umfassendere Potenzial der Achtsamkeit zu reflektieren und zu erspüren. Und natürlich soll es auch darum gehen, wie wir Achtsamkeit anwenden in Psychotherapie, Schule, Wirtschaft, persönlicher und spiritueller Entwicklung, Kultur und Gesellschaft und welche Einsichten uns die wissenschaftliche Erforschung der Achtsamkeit vermittelt.

Für unseren Kongress „Achtsamkeit“ konnten wir für Sie auch in diesem Jahr wieder viele interessante Referenten gewinnen.
Wir freuen uns, Ihnen schon einige Vorträge und Referenten nennen zu dürfen:

Potential der Achtsamkeit (Dr. Joachim Galuska)
Achtsamkeit und Kreativität – Woher kommt gesteigerte Lebenskraft? (Prof. Dr. Michael von Brück)
Achtsamkeit und geistige Autonomie (Prof. Dr. Thomas Metzinger)
Achtsamkeit im beruflichen Alltag (Jochen Auer)
Führungskompetenz durch Mindful Leadership (Rudi Ballreich)
Von der Achtsamkeit zur Spiritualität – Eine bewusstseinswissenschaftliche Betrachtung (Prof. Dr. Thilo Hinterberger)
Von der individuellen über die organisatorische Achtsamkeit zur gesellschaftlichen Bewusstseinstransformation (Prof. Dr. Niko Kohls)
Die mentale Schulung von Geist und Herz aus der Perspektive der Sozialen Neurowissenschaften (Prof. Dr. Tania Singer)
Achtsamkeit als Führungskunst (Dr. Anna Gamma)
Auf dem Weg in eine wahrhaft achtsame Wirtschaft (Dr. Kai Romhardt)
(Re)Evolution des Älterwerdens – Aufbruch in Liebe und Achtsamkeit (Dr. Gabrielle St. Clair)
Bewusstes Sein gesellschaftlich verankern – Realität, Vision, Utopie? (Silvia Kéré Wellensiek)
Verfassung – Verhalten – Verhältnisse: Vom individuellen bewussten Jetzt zu einer achtsamen Kultur (Gerd Metz)
Die Rolle des Körpers in der achtsamkeitsbasierten Therapie (Johannes Michalak)
Verwundet bin ich und aufgehoben (Pierre Stutz)
SlowSex – ein Mehr an Liebe durch Bewusstheit im Sex (Hella Suderow und Christian Schumacher)
Kunst und Kultur – ein westlicher Weg der Achtsamkeit (Dr. Christine Fuchs)

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen